Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Mitreden. Mitgestalten.
Mitreden. Mitgestalten.

Profitieren Sie von den Vorteilen der Mitgliedschaft!

14
15
16
17
Wir vertreten Ihre Interessen!
Wir vertreten Ihre Interessen!

Jetzt über die Kammerziele informieren.

18

Bayerisches Bauministerium eröffnet neuen Dienstsitz in Augsburg

Bis 2030 sollen dort 200 Mitarbeiter/innen arbeiten

24.09.2020 - Ausgburg

Bayerisches Bauministerium eröffnet neuen Dienstsitz in Augsburg

Gemeinsam mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber hat Bayerns Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer am 24.09.2020 offiziell den neuen Dienstsitz in Augsburg eröffnet. In das ehemalige Augsburger Telegraphenamt in der Langenmantelstraße 1 werden übergangsweise rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einziehen. Ab 2023 wird eine dauerhafte Lösung in Augsburg gesucht. Bis 2030 sollen rund 200 der derzeit insgesamt etwa 580 Beschäftigten des Bau- und Verkehrsministeriums in Augsburg arbeiten.

Anfang des Jahres hatte Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Teilverlagerung des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr nach Augsburg angekündigt. Die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihre Büros in Augsburg schon Anfang August bezogen.

Bauministerin Kerstin Schreyer freut sich: „Die schnelle Umsetzung der Teilverlagerung des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr ist ein gutes Zeichen und klares Bekenntnis für Augsburg als Metropole. Gleichzeitig wollen wir hier optimale Arbeitsbedingungen schaffen, damit der zweite Standort ein Gewinn für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Region ist. Bis Mitte nächsten Jahres werden wir die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserem neuen Dienstsitz auf etwa 60 aufstocken können. Wichtig ist uns dabei aber, dass niemand nach Augsburg wechseln muss. Es werden nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versetzt, die das auch möchten und sich freiwillig melden.“

Das Haus in der Langenmantelstraße 1 (Google Maps) iegt im sogenannten „Stadtjägerviertel“ in der nördlichen Innenstadt von Augsburg. Das ehemaligen Telegraphenamwurde 1924/26 nach Entwürfen von Robert Vorhoelzer (1884-1954) unter der Mitarbeit von Georg Werner und Heinrich Götzger als Fernmelde- und Verstärkeramt erbaut. Die Anlage in modern-sachlichen Formen besteht aus einem Haupttrakt (Fernamt) mit zwei Querflügeln und zwei niedrigeren Seitenbauten. Im ehemaligen Telegraphenamt ist seit Dezember 2019 bereits ein Teil des Staatlichen Bauamts Augsburg untergebracht, außerdem Teile der Regierung von Schwaben.

Quelle: Bayerisches Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr; © Fotos: Bernhard Rampf; Joerg Koch; StMB
Redaktion: Jan Struck / Bayerische Ingenieurekammer-Bau

Beitrag weiterempfehlen

Die Social Media Buttons oben sind datenschutzkonform und übermitteln beim Aufruf der Seite noch keine Daten an den jeweiligen Plattform-Betreiber. Dies geschieht erst beim Klick auf einen Social Media Button (Datenschutz).

5 gute Gründe für die Mitgliedschaft

Die Kammer auf Social Media

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei Facebook @BayIkaBau   #BayIkaBau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau bei XING #bayerischeingenieurekammer-bau
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau auf Instagram #bayikabau
 

Newsletter

Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben - Grafik: Web Buttons Inc /  Fotolia

Frage des Monats

In den Kammergremien aktiv mitzuarbeiten
Ist mir wichtig
Wird durch Online-Sitzungen attraktiver für mich
Interessiert mich generell nicht

Frühere Ergebnisse

Werde Ingenieur/in!

www.zukunft-ingenieur.de

Netzwerk junge Ingenieure

Netzwerk junge Ingenieure

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps

Beratung und Service

Beratung und Serviceleistungen - Foto: © denisismagilov / fotolia.com

Planer- und Ingenieursuche

Planer- und Ingenieursuche - Die Experten-Datenbank im bayerischen Bauwesen

Für Schüler und Studierende

Infos für Schüler und Studierende - © Foto: Drubig Photo / Fotolia.com

Einheitlicher Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner

Berufsanerkennung
Professional recognition

Berufsanerkennung

Mitgliederbereich

Anschrift

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Schloßschmidstraße 3
80639 München